Evangelisch-reformierte Kirche in Hamburg

Konzertrückblick

Motettengottesdienst am Sonntag 26. 03. 2017

von J.S.Bach (1685 – 1750)

„Sei gegrüßet, Jesu gütig“ aus Partita diverse sopra il Corale BWV 768
„Wer hat dich so geschlagen“ aus der Matthäuspassion BWV 244
„Wenn ich einmal soll scheiden“ aus der Matthäuspassion BWV 244

„Sei gegrüßet, Jesu gütig“ Liedsatz BWV 499
„Nicht nach Welt, nach Himmel nicht“ aus der Kantate „Wachet, betet, betet, wachet“ BWV 70

von G.Ph.Telemann (1681 – 1767)

Motette „Ich habe Lust abzuscheiden“ TWV 8:19

Capella reformata
Instrumentalensemble
Dagmar Lübking – Leitung und Orgel

Musikgottesdienst am Sonntag, 12. 02. 2017

Psalm 101 „Herr, deiner Gottesgnade will ich singen“ von Johann Cüger (1598 – 1662)

Margit von der Meden, Barbara Martensen – Blockflöte
Dagmar Lübking – Orgel

Orgelkonzert am Freitag, 16. 12. 2016

Weihnachtliche Orgelmusik von J. J. Froberger, M. Weckmann und J. S. Bach

Dagmar Lübking  – Orgel

Weihnachtskonzert „We share one Spirit“ am Samstag, 03. Dezember 2016, Palmaille

mit Liedern, die

unsere Herzen bewegen,
uns Kraft geben, mutig der Welt zu begegnen,
unseren Geist aktivieren, zu verändern, was in unserer Macht steht.

Gospelchor, Toto Lightman – Leitung

Kantatengottesdienst am Sonntag, 20. November 2016, Palmaille

„O Jesu Christ, meins Lebens Licht“ von Johann Sebastian Bach (1685 – 1750)
„Lehre uns bedenken“ von Georg Philipp Telemann (1681 – 1767)

Capella reformata
Instrumentalensemble
Dagmar Lübking – Leitung und Orgel

Orgelkonzert zur Nacht der Kirchen am Samstag, 17. 09. 2016

Orgelmusik aus Alltag, Natur und Technik mit Werken von Johann Caspar von Kerll, Claude Balbastre, Johann Georg Knechtl und Johann Sebastian Bach

Dagmar Lübking – Orgel

An das Konzert schloss sich eine Orgelführung an.

Kantatengottesdienst am Sonntag, 26. Juni 2016, Palmaille

„Alles, was ihr tut“ von Dietrich Buxtehude (1637 – 1707) und  Choralsätze von Johann Sebastian Bach (1685 – 1750)

Capella reformata
Instrumentalensemble
Dagmar Lübking – Leitung und Orgel

Orgelkonzert am Freitag, 10. Juni 2016 mit Einführung, Palmaille

III. Theil der Clavierübung („Orgelmesse“) – Die kleinen Bearbeitungen – von Johann Sebastian Bach (1685 – 1750)

Dagmar Lübking  – Orgel

Predigt in Tönen II

Johann Sebastian Bachs „Dritter Theil der Clavierübung“ ist sicher einer bedeutendsten Zyklen der Musikgeschichte .Veröffentlicht im Jahr 1739 zum 200. Jahrestag der Reformation in Leipzig war es Bachs erste im Druck erschienene Sammlung von Orgelwerken. Der Begriff „Clavierübung“ begegnet einem häufig im 17. und 18.Jahrhundert (vgl. Kuhnau, Fischer, Lübeck, Krebs etc.). Darunter ist natürlich nicht die Etüde oder Übung im Sinne des 19.Jahrhunderts zu verstehen, sondern er meint ein umfassendes Kompendium der „Clavier“-literatur = Musik für Tasteninstrumente jeglicher Art.

Im „Dritten Theil der Clavierübung“ vertont Bach die deutschen Lieder der Lutherschen „Missa brevis“ : „Kyrie, Gott Vater in Ewigkeit“, „Christe aller Welt Trost“ und „Kyrie, Gott heiliger Geist“ und das Glorialied „Allein Gott in der Höh´ sei Ehr“. Daran schließen sich die Bearbeitungen der sechs Lieder zum großen Katechismus an: Zehn Gebote, Credo (Wir glauben all´ an einen Gott), Vater unser, Taufe, Buße und Abendmahl, den Säulen des lutherschen orthodoxen Glaubens. Eingerahmt werden diese Choralbearbeitungen vom majestätischen Präludium Es-Dur – einer französischen Ouvertüre kombiniert mit Elementen des italienischen Concerto – und der Fuge Es-Dur, die durch ihre großartige formale Gestalt einen prachtvollen Abschluß dieses großen Zyklus bildet.

Nach den großen Bearbeitungen, die im letzten Jahr erklungen sind, folgen nun in diesem Jahr die kleinen Bearbeitungen und die vier Duette.

In einer kurzen Einführung vor Konzertbeginn werden die musikalischen, theologischen und zahlensymbolische Zusammenhänge – z.B. der trinitarische Gedanke, der das ganze Werk durchzieht – dieses „Dritten Theils der Clavierübung“ „denen Liebhabern und besonders denen Kennern von dergleichen Arbeit zur Gemüths Ergezung“, wie Bach in seiner Vorrede schreibt, als Hörhilfe und zum besseren Verständnis erläutert.

Orgelkonzert am Freitag, 18. Dezember 2015, Palmaille

Advent – Bach – Weihnachten

Dagmar Lübking – Orgel

Kantatengottesdienst zum  Ewigkeitssonntag am Sonntag, 22. November 2015, Palmaille

„Jesu meine Freude“ von Dietrich Buxtehude (1637 – 1707) und Johann Sebastian Bach (1685 – 1750), „Lehre uns Bedenken“ von Georg Philipp Telemann (1681 – 1767),

Capella reformata
Instrumentalensemble
Dagmar Lübking – Leitung und Orgel

Gospelkonzert am Samstag, 21. November 2015, Palmaille

We share one Spirit

Gospelchor, Toto Lightman – Leitung

Orgelkonzert am Freitag, 26. Juni 2015, Palmaille

III. Theil der Clavierübung („Orgelmesse“) – Die großen Bearbeitungen – von Johann Sebastian Bach (1685 – 1750)

Dagmar Lübking  – Orgel

Gospelkonzert am Samstag, 13. Dezember 2014, Palmaille 

God allowed us to come together

 Gospelchor, Toto Lightman – Leitung

Klavierabend am Donnerstag, 27. November 2014, Palmaille

„Von der Wiege bis zum  Grabe“ Op. 202  und „Biblische Bilder“ Op. 220  von Carl Reinecke (1824 – 1910)

Joachim Liß-Walther – Klavier

Kantatengottesdienst zum Ewigkeitssonntag am Sonntag, 23. November 2014, Ferdinandstraße

„Erhalt uns, Herr, bei deinem Wort“  BuxWV 27 und “ Befiehl dem Engel, dass er komm“ BuxWV 10 von Dietrich Buxtehude (1637 – 1707)

Instrumentalensemble, Capella reformata,
Dagmar Lübking  – Orgel und Leitung

Kammerkonzert „Klangbilder aus Natur, Alltag und Religion“ am Sonnabend, 15. November 2014, Ferdinandstraße

Werke von Johann Ignaz Franz  Biber (1644 – 1704) – Rosenkranzsonaten, Georg Philipp Telemann (1681 – 17 67), Domenico Scarlatti (1685 – 1757), Johann Sebastian Bach (1685 – 1750)

Thomas Pietsch – Barockvioline, Dagmar Lübking – Cembalo

Benefizkonzert für Ostafrika am Freitag, 7. November 2014, Ferdinandstraße

Konzert unserer Gastgemeinde, der Ev.-koreanischen Open Door Gemeinde in Hamburg.

Liederabend am Sonnabend, 18. Oktober 2014, 18 Uhr  Ferdinandstraße

Russische Romanzen, jüdische Lieder und jüdische Gottesdienstmusik

Svetlana Portnyanskaya – Gesang

Kantatengottesdienst zum Palmsonntag am Sonntag, 13. April 2014, Palmaille

„Himmelskönig, sei willkommen“ von Johann Sebastian Bach (1685 – 1750) BWV 182

Manuela Mach – Alt, Masanori Hatsutse – Tenor, Julian Pages-Redlin – Baß,
Susanna Geiger – Blockflöte, Thomas  Pietsch – Violino concertato,
Instrumentalensemble, Capella reformata,
Dagmar Lübking  – Orgel und Leitung

Orgelkonzert am Freitag, 4. April 2014, Palmaille

Orgelwerke zur Passion von Giovanni Gabrieli (1557-1612), Matthias Weckmann (1616-1674), Delphin Strungk (1601-1694) und Johann Sebastian Bach (1685-1750): „Sei gegrüßet, Jesu gütig“, Fantasia c-Moll u.a.

Dagmar Lübking – Orgel

Weihnachtliches Orgelkonzert am Freitag, 20. Dezember 2013, Palmaille 

Werke von Georg Böhm (1661-1733), Dieterich. Buxtehude (um 1637-1707),  und Johann Sebastian Bach (1685-1750)

Dagmar Lübking – Orgel

Musikgottesdienst „Vater unser im Himmelreich“ am Sonntag, 17. November 2013, Palmaille

Orgelwerke von Georg Böhm (1661-1733) und Johann Sebastian Bach (1685-1750): Triosonata G-Dur u. a.

Thomas Raape – Predigt, Dagmar Lübking – Orgel

Orgelkonzert „425 Jahre Evangelisch-reformierte Gemeinde“ am Freitag, 8. November 2013, Palmaille

Werke von Jan Pieterszoon Sweelinck (1562 -1621), Abraham van den Kerckhoven (1618–1702), Anthoni van Noordt (um 1619–1675), Johann Heinrich Scheidemann (1596-1663) und Johann Sebastian Bach (1685-1750)

Dagmar Lübking – Orgel

Festgottesdienst anlässlich des 425jährigen Gemeindejubiläums am Sonntag, 03. November 2013, Ferdinandstraße

Antonio Vivaldi ((1655–1736): Gloria RV 589

Annegret Schönbeck – Sopran, Manuela Mach – Alt, Hans-Jörg Packeiser – Barocktrompete, Capella reformata & Jugendchor, Instrumentalensemble,  Dagmar Lübking – Leitung und Orgel

Kantatengottesdienst am Sonntag, 24. März 2013, 10 Uhr Ferdinandstraße

Johann Heinrich Schmelzer (um 1620 – 1680): “Inquietum est cor meum”

Capellareformata & Jugendchor, Instrumentalensemble, Dagmar Lübking – Leitung und Orgel

Orgelkonzert am Freitag, 21. Dezember 2012, 19 Uhr 30 Palmaille

Nikolaus Bruhns (1665 – 1697): Praeludium  in e

Johann Sebastian Bach (1685 – 1750): Triosonate Es-Dur, Choralbearbeitungen, Toccata und Fuge in d BWV 538

Dagmar Lübking – Orgel

Kantatengottesdienst am Sonntag, 28. 10. 2012, Ferdinandstraße

Giovanni Battista Pergolesi (1710 – 1736): Magnificat

Jugendchor, Capella reformata, Instrumentalensemble, Dagmar Lübking – Leitung und Orgel

Orgelkonzert am Freitag, 16. Dezember 2011, Palmaille

Johann Sebastian Bach (1685 . 1750): Triosonaten, Advents- und Weihnachtschoräle aus dem „Orgelbüchlein“

Dagmar Lübking – Orgel

Offenes Weihnachtsliedersingen am Samstag, 10. Dezember 2011, Palmaille

Weihnachtslieder nach Wunsch für Jung und Alt!

Dagmar Lübking – Orgel

Musik für zwei Orgeln am Freitag, 25. November 2011, Palmaille

Werke von Giovanni. Gabrieli (1557 – 1612), Constanzo Antegnati (1549 – 1624 , Hans Loe Haßler (1564 – 1612),

Johann Mattheson (1681 – 1764)

Matteo Imbruno (Amsterdam) und Dagmar Lübking – Orgel

Auf youtube kann man in ein ähnliches Konzert der beiden Organisten in Amsterdam reinhören.

„Neue musikalische Ergetzlichkeiten“ am Freitag, 24. Juni 2011, Palmaille

Lieder und Kammermusik von Georg Böhm (1661 – 1733), Johann Krieger (1651 – 1735), Johann Adolf Hasse (1699 – 1783),

Georg Philipp Telemann (1681 – 1767)

Knut Schoch – Tenor,  Barbara Hofmann – Viola da Gamba und Dagmar Lübking – Orgel