Evangelisch-reformierte Kirche in Hamburg

Allein durch das Wort

Eine Predigtreihe zum Reformationsjubiläum 2017

Welche Bedeutung hat die Schrift? Ist sie alleinige Quelle unseres Glaubens? Was machen die vielen anderen Worte neben dem Einen Wort? Für die Reformatoren war die Bibel allein der Schlüssel zum wahren Glauben: sola scriptura. Nur die Schriften des Alten und Neuen Testaments sollten Richtschnur in den evangelischen Gemeinden sein. Die sogenannten alten Kirchenväter, deren Lehren und Traditionen hatten sich dem Wort unterzuordnen. Mit der Predigtreihe würdigen wir das reformatorische „sola scriptura“und stellen es mit modernen Anfragen auf den Prüfstand.

Folgende Predigten können Sie hier in einer PDF-Datei nachlesen:

18.09.2016 Warum ich die Bibel liebe – Ulrike Krumm
30.10.2016 Am Anfang war das Wort – Thomas Raape
13.11. 2016 Verborgenes Wort – Reiner Kuhn