Evangelisch-reformierte Kirche in Hamburg

Restaurierung der Fenster in der Ferdinandstr. 21

Seit ein paar Wochen ist unsere Kirche in der Innenstadt eingerüstet. Auch im Kirchsaal stehen mittlerweile Gerüste, um die seit langem geplante Restaurierung der Fenster anzugehen. Die Orgel ist zum Schutz völlig abgedeckt. Zunehmend müssen wir mit Staub rechnen, so dass die Kirche seit März nicht zu betreten ist. Die Baumaßnahmen werden voraussichtlich bis Ende September andauern. So finden alle Gottesdienste zur Zeit ausschließlich in der Palmaille und im Altenhof statt. Bitte entnehmen Sie dem Gemeindeblatt, wann wir erneut Gottesdienst in der Ferdinandstr. feiern werden.

Die Kirche wurde nach dem Entwurf des rheinischen Architekten Rudolf Esch gebaut und am 9. Mai 1965 feierlich in Benutzung genommen. Gerne zitiere ich aus der Chronik unserer Kirchengeschichte folgenden Passus zu den Fenstern:  „Einstimmige Bewunderung fanden die Kirchenfenster, die Helmut Lander geschaffen hatte, und die schon an diesem ersten Gottesdiensttag sehr unterschiedliche Deutung. Manche Betrachter begnügten sich damit, sie als gegenstandslose Malerei hinzunehmen, deren Konturen mit ihrer Betonung der Vertikale, die im Kirchenraum sonst dominierende Horizontale wohltuend ausgleichen, deren Farben das Gefühl von geistiger Klarheit und feierlicher Hochstimmung vermittelten, die als Ganzes gesammelte Aufmerksamkeit und meditative Versenkung in gleicher Weise fördern würde. Andere verstanden die Fenster gegenständlich als symbolisches Abbild der großen Stadt, welche durch sie gewissermaßen in das Geschehen des Gottesdienstes einbezogen werden sollte. Alle empfanden, daß hier die schönste nach dem Kriege erbaute Kirche in Hamburg enstanden war, schlicht und schön zugleich und ganz der Sache der Gemeinde dienend.“

Im Juni werden wir Gelegenheit haben, die Restaurierungsmaßnahmen intensiver zu beobachten. Herr Christoph Sander von der Paderborner Glasmalerei Peters GmbH wird uns über die Baustelle führen und genau erläutern, welche Tätigkeiten an den Fenstern vollzogen werden. Herzliche Einladung!

Reiner Kuhn


  1. Juli 2017
    16
    1. ·Palmaille 2: !!! GEMEINDEVERSAMMLUNG findet in der PALMAILLE statt !!!

      Leider finden sich im aktuellen Gemeindeblatt (Juni/Juli 2017) zwei unterschiedliche Angaben über den Ort der Gemeindeversammlung am 16. Juli. Wie in der ganzseitigen Einladung angegeben, findet die Gemeindeversammlung in der Palmaille statt. Für die fehlerhafte Angabe in den gelben Seiten bitten wir um Entschuldigung.